Handschuh TEST-SET Schnittschutz

Preise mit MwSt.
zzgl. Versandkosten

Versandkosten bei engelbert strauss


Bereits ab einem Warenwert von 250.00 CHF (m. MwSt.) liefern wir frei Haus. Liegt Ihre Bestellung darunter, beträgt Ihr Versandkostenanteil lediglich 9.90 CHF (m. MwSt.).

Die Verpackungskosten trägt generell die Firma engelbert strauss.

SALE
-23%
statt 57.59 CHF
nur
43.89 CHF
( mit MwSt. | ohne MwSt. )

L
XL

EU-Größe: L
Artikel-Nr.: 7648122
Lieferzeit ca. 4-5
Wochen
Hinweis

Die Lieferzeitangabe in Werktagen berücksichtigt keine Wochenenden und Feiertage. Der Liefertermin der Ware hängt von der gewählten Zahlart ab.

Bei Vorauskasse erhalten Sie die Lieferung regelmäßig an Werktagen (Montag bis Freitag) nach Zahlungseingang.

Bei Rechnung, PayPal, und Kreditkarte erhalten Sie die Lieferung regelmäßig an Werktagen (Montag bis Freitag) nach Eingang Ihrer Bestellung bei uns.

Wenn die Ware nach Ihren Vorgaben bestickt, bedruckt oder in sonstiger Weise umgestaltet wird, erfolgt die Vereinbarung eines Liefertermins für den Einzelfall.

Finden Sie für Ihren Einsatzzweck den richtigen Schnittschutz-Handschuh!
Testen Sie unsere 4 Topseller!
!


TEST-SET "Schnittschutz-Handschuhe" bestehend aus je einem Paar:

  • PU-Schnittschutz-Handschuhe, Cut B
  • PU-Schnittschutz-Handschuhe, Cut C
  • e.s. Nitril-Handschuhe evertouch cut
  • DuPont™ Kevlar® Latexhandschuhe Cutprotec



PU-Schnittschutz-Handschuhe, Cut B:

  • EN 388:2016, Mechanische Risiken, 4X43B
  • hohe Schnitthemmung durch Schnittfestigkeit B
  • spezielle Garnkonstruktion mit HPPE-Fasern (High Performance Polyethylen)
  • Innenhand und Fingerkuppen mit mittlerer, atmungsaktiver und haltbarer Polyurethan-Beschichtung
  • hoher Tragekomfort und hervorragende Haltbarkeit
  • Einsatzbereiche: ideal für Montagearbeiten mit leicht scharfkantigen Gegenständen
  • Länge ca. 26 cm


Mechanische Risiken

Schutzhandschuhe dieser Norm müssen hinsichtlich physikalischer und mechanischer Belastungen wie Abrieb, Schnitt, Durchstechen, Reißen oder Fallschnitt schützen. Diese Belastungen können bei der Arbeit mit Metall oder Holz sowie bei Tätigkeiten auftreten, bei denen die Hände vor mechanischen Verletzungen geschützt werden müssen. Darüber hinaus müssen sie auch den Vorschriften über die elektrische Leitfähigkeit von Schutzhandschuhen entsprechen.


Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken müssen wenigstens einen der hier aufgeführten Prüfungskriterien erfüllen.


Prüfungskriterien:

Abriebfestigkeit: 0-4

Schnittfestigkeit: 0-4/X

Weiterreißfestigkeit: 0-4

Durchstichfestigkeit: 0-4

EN-ISO-Schnittfestigkeit: A-F

EN-Stoßeinwirkungsschutz: ja/nein


Je höher die Ziffer (im Beispiel unter dem Icon mit X dargestellt), desto besser das Prüfergebnis.


Textil-Handschuhe, beschichtet

Durch den Einsatz unterschiedlicher Beschichtungen bleiben die Hände mit beschichteten Textilhandschuhen während verschiedenster Arbeitseinsätze gut geschützt. Je nach Handschuh-Wahl kombinieren die abriebstarken Handschuhe optimales Feingefühl mit Öl- und Fettbeständigkeit oder Nässeschutz. Die Hände erhalten rutschfeste Griffsicherheit bei leichter bis starker Beanspruchung.


Polyurethan-Beschichtung

  • flexibel und elastisch
  • atmungsaktiv
  • guter Griff bei Öl
  • für feine Arbeiten


Polyurethan

Durch die Polyurethan-Beschichtung ist der Handschuh flüssigkeitsabweisend, sehr abriebfest und bietet beste Griff-Eigenschaften. Handschuhe mit Polyurethan-Beschichtung werden bei hohen mechanischen Belastungen und scharfkantigen Materialien eingesetzt.



PU-Schnittschutz-Handschuhe, Cut C:

  • EN 388:2016, Mechanische Risiken, 4X43C
  • hohe Schnitthemmung durch Schnittfestigkeit C
  • spezielle Garnkonstruktion mit HPPE-Fasern (High Performance Polyethylen)
  • Innenhand und Fingerkuppen mit dicker Polyurethan-Beschichtung
  • Einsatzbereiche: ideal für Montagearbeiten mit scharfkantigen Gegenständen
  • Länge: ca. 26 cm


Mechanische Risiken

Schutzhandschuhe dieser Norm müssen hinsichtlich physikalischer und mechanischer Belastungen wie Abrieb, Schnitt, Durchstechen, Reißen oder Fallschnitt schützen. Diese Belastungen können bei der Arbeit mit Metall oder Holz sowie bei Tätigkeiten auftreten, bei denen die Hände vor mechanischen Verletzungen geschützt werden müssen. Darüber hinaus müssen sie auch den Vorschriften über die elektrische Leitfähigkeit von Schutzhandschuhen entsprechen.


Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken müssen wenigstens einen der hier aufgeführten Prüfungskriterien erfüllen.


Prüfungskriterien:

Abriebfestigkeit: 0-4

Schnittfestigkeit: 0-4/X

Weiterreißfestigkeit: 0-4

Durchstichfestigkeit: 0-4

EN-ISO-Schnittfestigkeit: A-F

EN-Stoßeinwirkungsschutz: ja/nein


Je höher die Ziffer (im Beispiel unter dem Icon mit X dargestellt), desto besser das Prüfergebnis.


Textil-Handschuhe, beschichtet

Durch den Einsatz unterschiedlicher Beschichtungen bleiben die Hände mit beschichteten Textilhandschuhen während verschiedenster Arbeitseinsätze gut geschützt. Je nach Handschuh-Wahl kombinieren die abriebstarken Handschuhe optimales Feingefühl mit Öl- und Fettbeständigkeit oder Nässeschutz. Die Hände erhalten rutschfeste Griffsicherheit bei leichter bis starker Beanspruchung.


Polyurethan-Beschichtung

  • flexibel und elastisch
  • atmungsaktiv
  • guter Griff bei Öl
  • für feine Arbeiten


Polyurethan

Durch die Polyurethan-Beschichtung ist der Handschuh flüssigkeitsabweisend, sehr abriebfest und bietet beste Griff-Eigenschaften. Handschuhe mit Polyurethan-Beschichtung werden bei hohen mechanischen Belastungen und scharfkantigen Materialien eingesetzt.



e.s. Nitril-Handschuhe evertouch cut:

  • EN 388:2016, Mechanische Risiken, 4443C
  • hohe Schnitthemmung
  • spezieller Feinstrick mit HPPE-Fasern (High Performance Polyethylen)
  • sehr lange Haltbarkeit
  • mittlere Nitrilschaum-Beschichtung
  • Einsatzbereich: für Arbeiten mit scharfkantigen Gegenständen und durch Lebensmittelzulassung geeignet für den kurzzeitigen, direkten Kontakt zu allen Arten von Lebensmitteln
  • Länge: ca. 24,5 cm


Mechanische Risiken

Schutzhandschuhe dieser Norm müssen hinsichtlich physikalischer und mechanischer Belastungen wie Abrieb, Schnitt, Durchstechen, Reißen oder Fallschnitt schützen. Diese Belastungen können bei der Arbeit mit Metall oder Holz sowie bei Tätigkeiten auftreten, bei denen die Hände vor mechanischen Verletzungen geschützt werden müssen. Darüber hinaus müssen sie auch den Vorschriften über die elektrische Leitfähigkeit von Schutzhandschuhen entsprechen.


Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken müssen wenigstens einen der hier aufgeführten Prüfungskriterien erfüllen.


Prüfungskriterien:

Abriebfestigkeit: 0-4

Schnittfestigkeit: 0-4/X

Weiterreißfestigkeit: 0-4

Durchstichfestigkeit: 0-4

EN-ISO-Schnittfestigkeit: A-F

EN-Stoßeinwirkungsschutz: ja/nein


Je höher die Ziffer (im Beispiel unter dem Icon mit X dargestellt), desto besser das Prüfergebnis.


Textil-Handschuhe, beschichtet

Durch den Einsatz unterschiedlicher Beschichtungen bleiben die Hände mit beschichteten Textilhandschuhen während verschiedenster Arbeitseinsätze gut geschützt. Je nach Handschuh-Wahl kombinieren die abriebstarken Handschuhe optimales Feingefühl mit Öl- und Fettbeständigkeit oder Nässeschutz. Die Hände erhalten rutschfeste Griffsicherheit bei leichter bis starker Beanspruchung.


Nitrilschaum-Beschichtung

  • aufgeraute Beschichtung
  • gute Atmungsaktivität
  • guter Nass- & Ölgriff
  • leichte Vibrationsdämpfung
  • für feine bis schwere Arbeiten



DuPont™ Kevlar® Latexhandschuhe Cutprotec:

  • EN 388:2016, Mechanische Risiken, 4X43F
  • EN 407:2004, Thermische Risiken, X2XXXX
  • DuPont™ Kevlar® Feinstrickhandschuhe
  • Innenhand mit mittlerer Latex-Beschichtung für guten Griff
  • besonders schnitt-und stichfest
  • Einsatzbereiche: geeignet für Arbeiten mit scharfkantigen Gegenständen und Feuchtigkeit
  • Länge: ca. 27 cm


Mechanische Risiken

Schutzhandschuhe dieser Norm müssen hinsichtlich physikalischer und mechanischer Belastungen wie Abrieb, Schnitt, Durchstechen, Reißen oder Fallschnitt schützen. Diese Belastungen können bei der Arbeit mit Metall oder Holz sowie bei Tätigkeiten auftreten, bei denen die Hände vor mechanischen Verletzungen geschützt werden müssen. Darüber hinaus müssen sie auch den Vorschriften über die elektrische Leitfähigkeit von Schutzhandschuhen entsprechen.


Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken müssen wenigstens einen der hier aufgeführten Prüfungskriterien erfüllen.


Prüfungskriterien:

Abriebfestigkeit: 0-4

Schnittfestigkeit: 0-4/X

Weiterreißfestigkeit: 0-4

Durchstichfestigkeit: 0-4

EN-ISO-Schnittfestigkeit: A-F

EN-Stoßeinwirkungsschutz: ja/nein


Je höher die Ziffer (im Beispiel unter dem Icon mit X dargestellt), desto besser das Prüfergebnis.


Kevlar-Strick-Handschuhe

  • idealer Wärme-/Hitzeschutz
  • Schnittschutz
  • nahtlos gestrickt


Latex-Beschichtung

  • guter Nassgriff
  • flexibel und elastisch
  • wasserfest
  • für mittlere bis schwere Arbeiten


DuPont™ KEVLAR®

  • sehr hohe Schnittfestigkeit
  • flammhemmend
  • sehr hohe Zugfestigkeit (5x höher als Stahl)
  • nicht schmelzend, sehr hohe Temperaturbeständigkeit
  • hohe Reißfestigkeit
  • hohe Abriebfestigkeit


DuPont™ Kevlar® sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von E.I. DuPont de Nemours and Company.


Beste Schutzeigenschaften bieten die Handschuhe aus DuPont™ Kevlar®. Die hochwertige Kunstfaser ist extrem abriebstark, reißfest und schützt vor starker Hitze und Schnitten. Dank der geringen Wärmeleitfähigkeit sind die Hände auch bei extremen Temperaturen sicher.