Sicherheitsschuhe in allen Schutzklassen


e.s. S3 Sicherheitsschuhe Cebus mid
e.s. S3 Sicherheitsschuhe Zahnia mid
e.s. S3 Sicherheitshalbschuhe Sinope low
e.s. S3 Sicherheitshalbschuhe Cebus low
Zahlungsmöglichkeiten

PayPal
Kreditkarte
Vorauskasse
Rechnung

Retouren - schnell & unkompliziert

Rücksendung und Umtausch - schnell und unkompliziert

Innerhalb 30 Tagen können Sie bestellte Ware bei engelbert strauss umtauschen oder zurück schicken.
Schicken Sie Ihr Retouren-Paket an:

engelbert strauss International AG
Oberstraße 194
CH-9000 St. Gallen

Versandkostenfrei bestellen!

Jetzt bis zum 23. Dezember 2016 versandkostenfrei bestellen!

Lange Kollektionslaufzeiten

Auch nach Jahren sind unsere durchlaufenden Kollektionen noch lieferbar. Profitieren Sie von unseren langen Kollektionslaufzeiten und sichern Sie sich langfristig Ihren professionellen Unternehmens-Auftritt.

Wie im Baukastensystem sind unsere Produkte untereinander kombinierbar, saisonale Farb-Highlights geben bei aller Einheitlichkeit immer wieder Anreize für neue Looks.

5 Schritte auf dem Weg zu Ihren Sicherheitsschuhen


Den kompletten Arbeitstag über sind Arbeitsschuhe ihr ständiger Begleiter, deshalb bieten wir Ihnen Schuhe an, die atmungsaktiv sind und durch einen hohen Tragekomfort punkten. Sie schützen außerdem vor Verletzungen. Atmungsaktive Materialien verhindern einen Nässestau, so dass Sie keine nassen Füße befürchten müssen. Verstärkungen im Fersenbereich federn jeden Schritt ab und beugen müden Füßen vor. Ausgestattet sind die Sicherheitsschuhe wahlweise mit Drehverschluss, Klettverschluss oder Schnürsenkeln. Sie sind sowohl für Herren als auch für Damen in vielen Größen erhältlich.

Schritt 1 – Die zuständige Berufsgenossenschaft hilft weiter

Sicherheitshalbschuhe, Sicherheitssandalen oder lieber Sicherheitsstiefel? Die Auswahl ist groß und bevor Sie sich neue Arbeitsschuhe anschaffen, müssen Sie immer bei der zuständigen Berufsgenossenschaft erfragen, welche Vorschriften zum Tragen von Sicherheitsschuhen in Ihrer Region gelten.

Schritt 2 – Was bedeutet S1, S2 und S3 bei Sicherheitsschuhen?

Auswahl der richtigen Sicherheitsklasse nach EN 20345

Sicherheitsschuhe lassen sich in folgende Sicherheitsklassen einteilen:

  • SB Basisschuh (Zehenschutzkappe und Rutschhemmung)
  • S1 Wie SB + A (antistatische Schuhe), E (Energieaufnahme im Fersenbereich), FO (Öl und benzinresistente Sohle)
  • S1P Wie S1 + P (Durchtrittsicherheit)
  • S2 Wie S1 + WRU (Beständigkeit des Schuhoberteils gegen Wasserdurchtritt und Wasseraufnahme für mind. 60 Minuten)
  • S3 Wie S1P + WRU (Beständigkeit des Schuhoberteils gegen Wasserdurchtritt und Wasseraufnahme für mind. 60 Minuten) sowie eine profilierte Laufsohle.
  • S4 Basisschuh als komplett wasserdichter Stiefel mit den Zusatzanforderungen A (antistatische Schuhe), E (Energieaufnahme im Fersenbereich), FO (Öl und benzinresistente Sohle)
  • S5 Wie S4 + P (Durchtrittsicherheit) mit einer profilierten Laufsohle.

Alle Sicherheitsschuhe sind mit einer Aluminium-, Kunststoff- oder Stahlkappe ausgestattet, die den Zehenbereich vor starkem Druck oder heftigen Stößen von außen von bis zu 200 Joule schützt.

Zusätzlich können die Schuhe noch mit folgenden Eigenschaften ausgestattet sein:

  • HI – Wärmeisolierung, Schutz vor Verbrennungen der Fußsohle bis zu 150 °C (auf heißen Untergründen bei einer Kontaktzeit bis zu 30 Minuten)
  • CI – Kälteisolierung, Schutz der Füße bei niedrigen Temperaturen und speziell vor kalten Untergründen
  • HRO – Widerstandsfähigkeit gegen Kontaktwärme kurzzeitig bis 300 °C
  • SRA – Rutschhemmung auf Keramikfliesen
  • SRB – Rutschhemmung auf Stahlplatten und Glycerin
  • SRC – Rutschhemmung auf Keramikfliesen, Stahlplatten und Glycerin
  • ESD – Sicherheitsschuhe mit einem Ableitwiderstand zwischen 100 Kiloohm bis 35 Megaohm

Antistatische Sicherheitsschuhe

Die Begriffe ESD und Antistatik werden oft durcheinander gebracht, deshalb bringen wir Licht ins Dunkel.

Die EU Norm EN 20345 sowie die Norm EN 20347 geben vor, dass antistatische Sicherheitsschuhe und Berufsschuhe benutzt werden sollen, um elektrostatische Aufladung zu vermindern und deren Ableitung zu gewährleisten. Sie sind also überall dort notwendig, wo es zu elektrischen Schlägen durch Geräte und Teile kommen kann oder das Risiko einer Entzündung von entflammbaren Substanzen durch Funken besteht.

Und was bedeutet ESD?

Hierbei geht es darum, die elektrostatische Entladung zwischen zwei Körpern zu verhindern. Das kann von Mensch zu Mensch aber auch von Mensch zu Gerät oder Bauteil sein. Jeder hat beim Griff an die Türklinke schon einmal einen Schlag durch einen überspringenden Funken bekommen. In Betrieben mit empfindlichen Bauteilen kann der kleinste Funke Bauteile unbrauchbar machen oder Daten löschen. Um das zu verhindern, müssen Sie hier ESD Schuhe tragen, die eine elektrostatische Aufladung verhindern.

ESD Schuhe werden beispielsweise in folgenden Betrieben benötigt:

  • bei der Herstellung empfindlicher, elektrischer Bauteile
  • bei brennbaren Flüssigkeiten und Gasen
  • im Labor und in medizinischen Bereichen
  • in Lackierereien
  • bei der Arbeit mit Mikrochips

ESD Schuhe sind NICHT für Elektriker geeignet, die an Quellen mit elektrischer Spannung arbeiten.

Schritt 3 – Welcher Sicherheitsschuh eignet sich am besten für meine Anforderungen?

Zusätzlich zu den Vorschriften Ihrer Berufsgenossenschaft (Schritt 1), geben wir an dieser Stelle für einzelne Berufsfelder Empfehlungen, welche engelbert strauss Sicherheitsschuhe sich aufgrund des Materials und der Verarbeitung für diese Einsatzbereiche am besten eignen.

Dreher, Fräser, Maurer, Transport- und Lagerarbeiter, Fertigteilhersteller

Sicherheitsschuhe S3: Hadar, Matar, Apodis mid

Schweißer

Sicherheitsschuhe S3: Pleione

Bauarbeiter im Hoch-, Brücken- und Tiefbau, Gerüstbauer

Sicherheitsschuhe S3: Regulus mid, Pollux, Cebus mid, Cebus low, Nembus mid, Umbriel

Fliesenleger

Sicherheitsschuhe: Segin, Spider, Leda, Tarvos

Möbelmonteure, Umzugsservice, Schreiner und Tischler

Sicherheitshalbschuhe S1: Betria, Elpis, Spider, Sirius, Scuti, Tarvos

Heizungsbauer, Klempner, Installateure

Sicherheitshalbschuhe: Nembus low, Thyone, Cebus low, Sutur

Maler und Lackierer

Sicherheitshalbschuhe S1: Baham

KFZ Bereich (Mechatroniker, KFZ- und Zweiradmechaniker, Fahrzeuglackierer)

Sicherheitshalbschuhe: Scuti, Elpis, Leda, Tolosa, Sutur

Forstwirte und Waldarbeiter

Sicherheitsschuhe S2 und S3: Harz, Alpin, Alrakis mid, Hadar, Matar

Agrarbereich (Landwirte, Tierwirte)

Sicherheitsschuhe S3 und Sicherheitsstiefel S5: Matar, Farmer, Kore high, Kore x-high

Gärtner und Galabauer

Sicherheitsschuhe S3: Alrakis mid, Avior, Apodis mid, Hadar, Cebus mid, Cebus low

Technik- und Wartungsberufe (elektrostatisch gefährdete Bereiche)

S1 Sicherheitshalbschuhe MIT ESD: Tarvos, Tegmen, Spider

Elektroanlagenmonteure

Sicherheitshalbschuhe OHNE ESD: Pallas low, Sutur, Sirius

Dachdecker

Dackdeckerschuhe: Ralf, Super, Roof-Runner, Samuel, Simon

Metzgereien, Molkereien, Fleisch- und Fischverarbeitung

S4 Sicherheitsstiefel

Welcher Sicherheitsschuh eignet sich im Sommer, welcher im Winter am besten?

  • Für Höchstleistungen im Winter hat engelbert strauss wasserdichte Sicherheitsschuhe und -stiefel S3 mit wärmendem Innenfutter im Sortiment

    Modelle: Polaris mid, Polaris high, Schlupfstiefel Polaris high, Comfort12

    TIPP: Beim Tragen mit Wintersocken sollten Sie Ihre Schuhe zur besseren Bequemlichkeit eine Nummer größer bestellen!

  • Sie suchen einen leichten Schuh für den Sommer oder für warme Innenräume?

    Hierfür eignen sich die Sicherheitssandalen S1 dank ihrer Luftdurchlässigkeit. Sie verbinden umfassenden Schutz mit einem angenehmen Fußklima.

    Modelle: Pallas, Siom x-12

Sie benötigen spezielle Sicherheitsschuhe?

  • 12er Fußweite für breite Füße

    Breite Füße brauchen besondere Aufmerksamkeit und dürfen nicht zu eng eingeschnürt werden. Deshalb bieten wir Ihnen die 12er Fußweite als spezielle Größe für breite Füße an:

  • Metallfreie und lederfreie Schuhe

    Sie haben eine Lederunverträglichkeit oder möchten keine Schuhe aus tierischen Materialien und sind auf textile Schuhe angewiesen?
    Sie suchen leichte Sicherheitsschuhe ohne Metall deren Zehenschutzkappen thermisch nicht leitend sind?
    Hierfür bieten wir Ihnen Sicherheitsschuhe mit Kunststoffkappen, die ca. 50 % leichter sind als Stahlkappenschuhe:

  • Orthopädischer Fußschutz nach DGUV Regel 112–191 / ÖNorm Z 1259 (früher BGR191)

    Sie benötigen spezielle orthopädische Einlagen?

    Sollen an Sicherheitsschuhen orthopädische Anpassungen vorgenommen werden, so müssen die Schuhe gemäß DGUV 112-191 (BGR 191) / ÖNorm Z 1259 zertifiziert sein. Im Schuhfilter können Sie nach der Eigenschaft "Einlagenträger geeignet" nach diesen Schuhen filtern.

  • Welche Arbeits- und Sicherheitsschuhe eignen sich im privaten Bereich?

    Orientieren Sie sich am besten an den oben genannten Empfehlungen oder kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

Schritt 4 – Wie putze und pflege ich meine Sicherheitsschuhe richtig?

Arbeitsschuhe müssen vielen Anforderungen gerecht werden und werden oft stark strapaziert. Es kommt je nach Beruf zu Verschmutzungen und Abnutzungen. Je besser sie ihre Arbeitsschuhe pflegen, desto länger haben Sie Freude daran.

  • Reinigung von Sicherheitsschuhen

    a) Prüfen sie regelmäßig, ob ihre Schuhe noch intakt sind oder ob es zu einer Beschädigung gekommen ist
    b) Ist ihr Schuh stark verschmutzt, bürsten Sie den getrockneten Schmutz erst ab
    c) Im Anschluss daran können Sie den Sicherheitsschuh unter Wasser abwaschen und danach gut trocknen lassen (nicht auf der Heizung – das Leder wird dadurch brüchig!). Am besten stopfen Sie die Schuhe mit Zeitungspapier aus.

  • Pflegen

    a) Sicherheitsschuhe aus Glattleder

    Damit das Leder Ihrer Sicherheitsschuhe widerstandsfähig und weich bleibt, ist es wichtig, dass es regelmäßig gepflegt wird. Gepflegtes Leder bleibt länger schön und atmungsaktiv.
    In unserem Sortiment finden Sie die passende e.s. Hochglanz Schuhcreme für stark beanspruchte Sicherheitsschuhe. Sie dringt schnell in das Leder ein, hält die Schuhe geschmeidig und wirkt wasserabstoßend.

    b) Sicherheitsschuhe aus Nubukleder

    Rauleder erfordert eine andere Pflege als Glattleder. Verwenden Sie keine Produkte, die Fette oder Wachse enthalten denn sie verkleben das Rauleder. Bei Nubukleder empfehlen wir Ihnen das Leder regelmäßig mit einer Bürste aufzurauhen und Imprägnierspray zu verwenden.

    c) Sicherheitsschuhe aus Textil oder Microfaser

    Das Beste Mittel zur Pflege von Textilschuhen ist das e.s. Reinigungs- und Pflegespray. Die 3-in-1 Formel beinhaltet die komplette Reinigung, Pflege und Imprägnierung Ihrer Schuhe.

  • Imprägnieren

    Um dauerhaften Schutz zu gewährleisten empfehlen wir die regelmäßige Verwendung des e.s. Imprägniersprays. Es ist geeignet für alle Materialien (einschließlich Glattleder, Rauleder und Textiloberflächen mit Klimamembranen) und schützt Ihre Schuhe vor Nässe, Schmutz, Öl und Staub.

  • Geruch vorbeugen: so geht‘s

    Haben Sie auch manchmal das Problem mit unangenehmen Gerüchen in Ihren Sicherheitsschuhen?

    Um die Geruchsentwicklung frühzeitig zu stoppen, empfehlen wir nicht jeden Tag die gleichen Schuhe anzuziehen. So geben Sie Ihren Schuhen die Möglichkeit auszulüften. Sind Ihre Schuhe während der Arbeit feucht geworden, lassen Sie sie gut trocknen, bevor Sie die Schuhe erneut tragen.

    TIPP: Sollten Ihre Sicherheitsschuhe trotzdem noch unangenehm riechen, empfehlen wir das e.s. Schuhdeo.

Schritt 5 – Zubehör für Ihre Arbeitsschuhe

Haben Sie den passenden Schuh gefunden? Dann entdecken Sie gleich das passende Schuhzubehör. Vom Schuhtrockner, über Schnürsenkel und Einlegesohlen bis hin zu den richtigen Funktionssocken bieten wir Ihnen eine große Auswahl.

Mehr zum Thema

zurück